↑ Zurück zu Innenausbau

Oberflächen/Materialien

Oberflächen:

Im Innenausbau können unabhängig vom  Stein verschiedene Oberflächenbearbeitungen zum Einsatz kommen. Die Oberflächen können geschliffen oder poliert, geflammt oder gebürstet sein. Für jeden Anwendungsbereich gibt es die passende Bearbeitung.
Polierte Flächen eignen sich für Küchenarbeitsplatten, Waschtische, Wandbeläge, Fensterbänke sowie Böden und Treppen im privaten Bereich. Bei der Politur  kommt die Struktur des Steines am Besten zur Geltung.
Geschliffene Flächen können bei gefallen für dieselben Bereiche eingesetzt werden sowie für Böden und Treppen im gewerblich genutzten Bereich. Bei Geschliffenen Oberflächen muss man wissen, dass im Streiflicht immer Schleifspuren zu sehen sein werden.
Geflammte Flächen eignen sich im Innenausbau nur bedingt. Sie sind nur empfehlenswert wenn Sie gebürstet werden. Diese Bearbeitung nennt man auch „Antik“. Die antiken Oberflächen liegen derzeit stark im Trend und Zeichnen sich durch ihr natürliches Aussehen und eine wärmere Ausstrahlung aus.

oberflaechen_bildreihen231 oberflaechen_bildreihen232 oberflaechen_bildreihen233 oberflaechen_bildreihen234 oberflaechen_bildreihen235 oberflaechen_bildreihen239 oberflaechen_bildreihen240 oberflaechen_bildreihen241 oberflaechen_bildreihen242 oberflaechen_bildreihen243

 

 

 

 

 

 

Materialien.

Im Innenausbau können fast alle erdenklichen Steine zum Einsatz kommen, Granit, Marmor, Kalkstein oder Sandstein. Erlaubt ist hier was gefällt. Über die besondere Nutzung der einzelnen Steine in den verschiedenen Einsatzbereichen lassen Sie sich am besten von einem Steinmetzmeister fachlich beraten.